Wie einem Coach ohne Klienten in 90 Tagen der Durchbruch gelungen ist: 2 Firmentrainings, 5 Einzelcoachings, 50 Anfragen von Interessenten und ein Vortrag auf Europas größter Bildungsmesse

Sie bieten ein eher ungewöhnliches Coaching an. Was machen Sie und wie sind Sie dazu gekommen?

FAW: Ich arbeite seit über 10 Jahren als Führungskraft in einem internationalen Konzern. Der Konzern bot ziemlich fortschrittliche Führungsseminare an. Es ging um Führungspersönlichkeit, emotionale Intelligenz usw.. Es wurden keine Führungstechniken vermittelt, stattdessen der Person beigebracht sich selbst zu führen. Die angebotenen Seminare waren keine Trainings, sondern eher Einzelcoachings in der Gruppe. Jeder ging mit anderen, für sich wesentlichen Erkenntnissen nach Hause. Viele meiner Kollegen konnten mit den gewonnene Erkenntnisse arbeiten, andere gar nicht.

Seit dem ich drei Jahre alt bin, lebe ich mit Pferden zusammen, reite Turniere und züchte Pferde. Die Erkenntnisse aus den Führungsseminaren spiegelten mir meine Pferde auch, nur hatte ich es vorher nicht bemerkt. Also fing ich meine persönlichen Veränderungen mit Hilfe der Pferde voranzutreiben. Sie gaben und geben mir bis heute Feed-back darüber, wie ich mich fühle und verhalte. Sie geben mir jeden Tag die Chance es für mich und andere besser zu machen.

Also bin ich auf die Idee gekommen, das irgendwie weiterzugeben. Irgendwie! Ich sprach einen der Führungskräftetrainer an, bei denen ich die vorher erwähnten Führungsseminare besucht hatte. Ich sage: „Das was Sie können, will ich auch können, aber wie haben da die Pferde Platz?“ Ich absolvierte als bei Hans-Georg Huber in Freiburg eine zweijährige Coach-Ausbildung – ganz klassisch. Diese Ausbildung war ein ganz individueller Entwicklungsprozess zum Coach & Prozessbegleiter. Bald fand ich selbst heraus, wie ich die Pferde am besten in den Coaching-Prozess mit einbinde. Die letzte Initialzündung erhielt ich Gehard Krebs, der als einer der ersten in Deutschland Führungstrainings mit Pferden anbot und mir eines seiner Konzepte verriet.

Was mache ich genau? Nun ich bringe meine Kunden über die Pferde in einen Prozess der Selbstreflektion. Statt mich mit Ihnen über Ihre Probleme zu unterhalten, frage ich meine Kunden nach Ihrem Veränderungswunsch oder Ziel. Nach einer kurzen Instruktion, worauf im Umgang mit Pferden zu achten ist, bekommt der Kunde bereits die erste Aufgabe gestellt. Er nimmt Kontakt mit drei Pferden auf und versucht Sie mit dem ihm zur Verfügung stehenden Mitteln – Körpersprache – Präsenz – Wahrnehmung – dazu zu bringen um ihn herum zu laufen. Nach und nach verringern wir die Distanz zu den Tieren – solange bis der Kunde eine Selbsterkenntnis hat. Das dauert in der Regel ein halbe Stunde. Diese Selbsterkenntnis ist tief emotional und bewegend. Der Kunde weiß nun, warum er das gewünschte Ziel bisher nicht erreicht hat.

Ab jetzt komme ich als Coach in Spiel. Wir finden gemeinsam heraus, wie es zu dieser emotionalen Blockade gekommen ist und finden dann gemeinsam Mittel und Wege diese Blockade aufzulösen. Die Pferde dienen immer wieder als Korrektiv, ob der Kunde auf einem für sich stimmigen Weg der Lösung ist. Das Pferd spiegelt ihm seine Veränderungen ehrlich und direkt im Hier und Jetzt.

Was für Leute nehmen Ihr Coaching in Anspruch?

FAW: Meine Kunden sind Akademiker zwischen 25 und 40 Jahren alt. Sie haben den Wunsch sich selbst weiterzuentwickeln. Sie besuchen viele Weiterbildungsseminare, sind aber mit den Ergebnissen, die Sie für sich persönlich erreichen eher unzufrieden. Sie wissen sehr viel über Führungstechniken und Persönlichkeitsentwicklung. Sie haben theoretisch fundierte Kenntnisse. Sie können wunderbar darüber referieren. Sie wollen alles anwenden, aber scheitern im Alltag regelmäßig damit, weil Sie nicht authentisch wirken. Sie sind auf der Suche nach einem Training oder Seminar, das anders ist – bei dem es um sie selbst geht. Sie wollen 80% der Zeit im Training oder Seminar intensiv mit sich selbst arbeiten, und nur 20% der Zeit sich durch zusätzliche Information inspirieren lassen. Es handelt sich um junge Führungskräfte, die Karriere machen wollen. Selbständige, die mehr Erfolg im Beruf haben wollen und Lehrer, die ihren Beruf als Berufung verstehen, aber nicht daran kaputt gehen wollen.

Was haben Sie alles versucht, um Kunden zu gewinnen bevor Sie auf Kontinuierlicher Kundenstrom gestoßen sind und wie waren Ihre Ergebnisse?

FAW: Ich habe teure Anzeigen in Magazinen geschaltet. Ich habe Marketingbücher gelesen, ausgewertet und versucht es umsetzen. Ich habe einer Werbeagentur Geld gegeben – aber der Outcome hatte nichts damit zu tun, was ich anbieten wollte. Das Ergebnis war gleich null.

Waren Sie skeptisch und haben gezögert oder haben Sie Kontinuierlicher Kundenstrom sofort gekauft?

FAW: Nach den gemachten Erfahrungen war ich eher skeptisch. Noch ein paar tausend Tipps, die nicht funktionieren, dachte ich.

Also habe ich erst mal die regelmäßigen Emails von Herrn Petla schicken lassen. Jeden Tipp darin habe ich versucht direkt umzusetzen. Ich habe angefangen einen Blog zu schreiben. Ich habe einen Fachartikel online veröffentlicht. Ich habe Pressemitteilungen für kostenlose PR-Portale verfasst und so jede Menge Besucher auf meine Internetseite gelockt. Ich habe mit einem Studenten zusammen ein Video gedreht, das ich Anfang Januar in Youtube veröffentlicht habe. Ich bin in einen Verband (European Horse Assisted Education) eingetreten, bin einem lokalen Netzwerk beigetreten und habe meinen Google Auftritt optimiert. Irgendwann letztes Jahr im September oder Oktober (Anm.d.A.: es war der 14.11.2013) habe ich dann das E-Book bestellt. Dann endlich hat meine Zielgruppe ein Gesicht bekommen und ich habe angefangen meine Texte umzuformulieren.

Ich habe im Internet recherchiert und festgestellt, dass einige diese Art von Marketing erfolgreich nutzen. Außerdem wollte ich nach dem Lesen der Internetseiten immer gleich die Produkte der anderen unbedingt haben, sobald ich fertig war mit lesen also habe ich mich entschieden herauszufinden wie das geht.

In Ihrer Email steht: “Das mit dem Gratis Angebot hat übrigens schon wunderbar geklappt, ich habe tatsächlich email Adressen von echten Kunden mit echtem Interesse und Aufträge.” Das klingt so als hätten Sie nicht mit Resultaten gerechnet?

Naja, ich dachte, wenn ich etwas gratis anbiete, z.B. Eintrittskarten für die Didacta, dann nehmen die Leute das nur in Anspruch, weil es eben gratis ist. Nun ich bin Coach – ich habe meinen persönlichen Glaubenssatz jetzt abgeändert in: Leute nehmen nur gratis Angebote in Anspruch, die Sie interessieren. So mache ich es selbst nämlich auch J
Ich habe versucht mit jeder Person, die sich gemeldet hat Kontakt aufzunehmen, um zu überprüfen was die nun wollen. Alle wollten tatsächlich meinen Vortrag besuchen und fanden es toll – auch noch nebenbei die gesamte Didacta besuchen zu können.

Sie haben am 26.03.2014 auf der Didakta in Stuttgart einen Vortrag gehalten, um was ging es?

Was Sie als Chef von Pferden lernen können

Frage: Können Pferde tatsächlich als Coach arbeiten?

Antwort: Ja, sie können.

Pferde sind unvoreingenommen und klar in ihrer Aussage. Sie spiegeln das emotionale Verhalten ihres Gegenübers, schonungslos und echt. Sie verweigern beispielsweise die Zusammenarbeit mit einem Menschen der innerlich wütend und angespannt ist, auch wenn dieser scheinbar äußerlich gelassen wirkt.

Erleben Sie einen Impulsvortrag, der eine spannende Geschichte erzählt über eine zutiefst enttäuschte Führungskraft, die einfach keinen Zugang zu ihren neuen Mitarbeitern fand. Die zurückgewiesene Führungskraft verstrickte sich emotional immer tiefer in die Streitigkeiten und konnte einfach, auch privat nicht mehr, abschalten. Die Reiterin und Führungskraft steigerte sich emotional in diese Situation so hinein, bis auch das eigene Pony die Mitarbeit unter dem Sattel verweigerte. Sie stellte sich die Frage: Sind denn alle gegen mich?

Sie lernen

  • wie Sie Mitarbeiter emotional führen, ohne selbst auszubrennen
  • wie ein stimmiges Führungsleitbild bei der Lösung von Konflikten hilft
  • wie Sie mit Aufmerksamkeit, Vertrauen und Respekt Ihre Mitarbeiter motivieren, Ihnen freiwillig zu folgen.

60 Tage Geld zurück Garantie

Ich bin von Kontinuierlicher Kundenstrom so sehr überzeugt, dass ich Ihnen eine 100% Zufriedenheitsgarantie ganz ohne „Kleingedrucktes“ geben kann. Testen Sie die Mitgliedschaft 60 Tage absolut unverbindlich und ohne Risiko.

Lassen Sie sich 60 Tage Zeit um Kontinuierlicher Kundenstrom kennenzulernen. Falls Sie zu dem Entschluss kommen, dass es nicht das richtige für Sie ist, können Sie die Bestellung per E-Mail stornieren und erhalten Ihr Geld zurück. Ohne Wenn und Aber! Sie brauchen auch keine “mein Hund hat meine Hausaufgaben gefressen” Geschichte. Sie müssen sich nicht rechtfertigen, begründen oder etwas beweisen.

So läuft der Bestellvorgang ab

Klicken Sie auf den Bestellen-Link und Sie werden auf die sichere Bestellseite weitergeleitet wo Sie Ihre Zahlungsinformationen eingeben können. Anschließend erhalten Sie sofort Zugang zu zur geschützten Webseite, auf der die Unterlagen zu Kontinuierlicher Kundenstrom abgelegt sind und können es sofort nutzen.

Der Vorgang dauert nur wenige Minuten und Sie werden in ca. 5 Minuten Ihren Zugang nutzen können.

Ja Erhard! Ich bestelle dein Marketingsystem, damit Interessenten die genau das suchen was ich anbiete zu mir kommen und zu zahlenden Klienten werden

  • Kontinuierlicher Kundenstrom Marketingsystem (150 Seiten)
  • Bonuskapitel “Alleinstellungsmerkmal – Wie Sie einmalig auf dem Markt werden”
  • Bonuskapitel: “Guru Guide – Wie Sie in Ihrer Region quasi das Synonym für ‘Coach, Trainer oder Berater’ werden”
  • Bonuskapitel: “Das Geheimnis von Premium Preisen: Wie Sie mehr Kunden gewinnen indem Sie Ihre Preise verdoppeln oder verdreifachen”
  • Video: “Elevator Pitch wie Sie mit einem einzigen Satz Kunden gewinnen”
  • 60 Tage Geld Zurück Garantie
Bestellen

Einmalige Zahlung von 497297 €

PS.: Sie haben mit eigenen Augen gesehen, wie aus einem Coach ohne Klienten in nur 90 Tagen ein gefragter Coach wurde. Dieser Aufstieg war kein Glück oder Zufall, sondern das Ergebnis von einem bewährten System. Dieses System steht Ihnen jetzt in der verbesserten "2016 Version" zur Verfügung. Greifen Sie jetzt zu um den Rabatt von 200€ zu nutzen!